Anja Heinrich | Mitglied des Landtages Brandenburg Direktmandat WK 37
 
















   
Neuigkeiten
24.04.2009, 14:13 Uhr | pr heinrich Übersicht | Drucken
Für den Hafen in Mühlberg

Der einzige Elbhafen des Landes Brandenburg in Mühlberg an der südlichen Landegrenze zu Sachsen kann zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für den Landkreis Elbe-Elster werden. Ein Ausbau ist dringend erforderlich damit man hier im Herzen Europas nicht den Anschluss an die wirtschaftliche Entwicklung verliert.
Ein Ausbau kann aber nur erfolgen, unter Berücksichtigung der ökologischen Sorge. Die Auswirkungen der Vertiefung der bisherigen Fahrrinne auf 1,60 m oder noch schlimmer auf 2,50 m hätten verheerende Folgen für die Umwelt des Elbebiotop. Selten hat die Elbe überhaupt trotz Ausbaus eine Wasserhöhe von 1,60 m realistisch zu erwarten.
Fatale politische Entscheidungen, wie in der Landeshauptstadt Dresden zur geplanten Waldschlößchenbrücke dürfen sich in Mühlberg nicht wiederholen.

Ein klares "JA" für den Hafen in Mühlberg und ein klares "NEIN" für den ökologischen Einschnitt in die Natur durch den Ausbau der Elbe.

Das brandenburgische Infrastrukturministerium positionierte sich mit einer Zuweisung von 2,4 Mio. Euro für den Ausbau des Hafens in Mühlberg-Borschütz an der Elbe.
Natürlich müssen dann auch infrastrukturelle Maßnahmen für die Hafen-Anbindung erfolgen. Neben der Ortsumfahrung Mühlberg sollten auch die Straßenverhältnisse zwischen der Autobahnabfahrt Ruhland und  Mühlberg so gestaltet werden, dass schwere Transporte schnell und sicher weiter geleitet werden können.  



19.09.2009 Samstag
19:00 Uhr    ElbeMahnFeuer

Treffpunkt: Mühlberg Elbufer

Anja Heinrich nimmt als Landtagskandidatin im WK 37 wie schon 2008 in Dresden, am ElbeMahnFeuer bei Sonnenuntergang von Dresden bis Cuxhaven teil. Eine Aktion zur Bundestagswahl für den Schutz unserer Flusslandschaft

Das Bürgerbündnis und Netzwerk Elbe lädt am 19.9.09 um 19 Uhr zu einer Mahnfeuer-Kette entlang des gesamten Flusses ein. Am abendlichen Feuer soll gemeinschaftlich die Verbundenheit der Menschen mit ihrer heimatlichen Flusslandschaft ausgedrückt werden. Teilnehmen würden Umweltverbände, Gewerbevereine, Kommunen, Kirchen und Parteien.  

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.elbeinsel.de






Zusatzinformationen
elbemahnfeuerflyer2009.doc
 


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     



Termine
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
0.45 sec.